Sonntag, 17. Dezember 2017

Grefrath kein gutes Pflaster für den TVG

Tschft. Grefrath - TV Geistenbeck 27:16 (13:13)

Eine bemerkenswerte Spielszene charakterisiert eigentlich den kompletten Auftritt des TV Geistenbeck beim Gastspiel in Grefrath. Als der TVG in der 53. Spielminute nach Ballgewinn wiederholt Anlauf nahm um einem Ein-Tore-Vorsprung ein weiteres Führungstor folgen zu lassen, setzte Julian Schmidt im Gegenstoß auf das völlig leere Tor der Gastgeber den Ball zwei Meter über die Querlatte. Dem Festival der technischen Fehler folgte schlussendlich eine 27:26 Niederlage. Geistenbeck schlug sich leider selber…

Montag, 11. Dezember 2017

Kampflos...

TV Geistenbeck 3 - HSV Wegberg 2  0:0

...erhielt die Dritte am Wochenende die nächsten zwei Punkte. Sehr kurzfristig kam die Absage der Wegberger Zweitvertretung. Für alle Anwesenden natürlich eine Enttäuschung, stand doch an diesem Wochenende mit 14 Spielern eine vollständige Mannschaft zu Verfügung, die viel lieber gespielt hätten als die Punkte geschenkt zu bekommen.

Zweite grüßt weiterhin von ganz oben!

TV Geistenbeck 2 - HSV Wegberg 1   28:19 (13:12)

Nach nunmehr zwei Wochen ohne eigenes Spiel, hatte man am gestrigen Tage den HSV Wegberg zu Gast. Anhand der bisherigen Ergebnisse und der angesehenen Partien war man sich bewusst, dass die Gäste nunmehr qualitativ eine ordentliche Bezirksligamannschaft  auf die Platte bringen - man ging also hoch konzentriert und motiviert in die Partie.
Da Tom Stapper nicht zur Verfügung stand, zog Stephan Klapsing kurzerhand den wieder genesenen Georg Reichert aus dem Hut, was sich als guter Schachzug erweisen sollte!

Sonntag, 10. Dezember 2017

Geistenbeck legt gegen Königshof nach

TV Geistenbeck - Adler Königshof II 32:29 (15:17) 

Nach dem Sieg beim Tabellenführer TV Lobberich am letzten Spieltag wollte der TV Geistenbeck nach der zweiwöchigen Spielpause gegen die Reserve von Adler Könighof unbedingt nachlegen und den nächsten Heimsieg gegen das Spitzenteam mit nur 3 Verlustpunkten einfahren.

Freitag, 24. November 2017

Zweite gewinnt emotionales "Heimspiel"

Da am 11.11. keiner wirklich gewillt war, Handball zu spielen, wurde die Heimpartie gegen Welfia nach Absprache auf den gestrigen Donnerstagabend im Math-Nat verlegt.

Beide Teams konnten trotz des Termins unter der Woche mit voller Kapelle auflaufen und die Ausgangsposition war klar: Der TVG, hier als Heimteam zu betrachten, durfte sich keine Blöße geben, Welfia war von Anfang an gewillt, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen.

Montag, 20. November 2017

Sicherer Sieg mit Anlaufzeit

TV Beckrath 3 - TV Geistenbeck 3     17:39 (6:20)

Vier Wochen nach dem letzten Spiel dürfte der TV Geistenbeck 3 zum Tabellenvorletzten TV Beckrath 3 in den "Bunker" reisen. Mit fast voller Besetzung sollten die nächsten zwei Punkte mit nach Hause genommen werden. Die Motivation war dem entsprechend hoch.

"Stolperstein" Biesel aus dem Weg geräumt


ATV Biesel 2 – TV Geistenbeck 2    17:26 (5:13)

 Am frühen Samstagnachmittag wartete der vermeintlich erste Stolperstein auf unsere Zweite.
In der gut gefüllten ATV-Arena ging es gegen einen höchst motivierten Gegner, der im bisherigen Saisonverlauf weit hinter seinen eigenen Erwartungen zurückgeblieben war.

Sonntag, 19. November 2017

Wahnsinns Schlussphase in Lobberich – TVG nimmt beide Punkte mit!


TV Lobberich – TV Geistenbeck 32:33 (17:13)

Das Spiel des TV Geistenbeck reihte sich in der Anfangsphase leider nahtlos an den schwachen Auftritt bei Treudeutsch Lank an. Der TVG zwar bemüht, aber die Effektiv beim Abschluss fehlte. Lobberichs Torhüter Matthias Hoffmann war der Faktor für die deutliche 5:2 und später 9:4 Führung seines Teams in der Anfangsphase. Durch temporeiches Positionsspiel gelang es dem bislang ungeschlagenen Tabellenführer immer wieder die Lücken im Defensivverbund der Geistenbecker zu finden. Meistens kamen die Spieler vom TVG einen Schritt zu spät. So „klingelte“ es nach Expresspass entweder direkt oder Lobberich holte Strafwürfe heraus, die gnadenlos – meistens über Simon Hintzen (8 seiner 12 Tore vom Punkt) – bis zur deutlichen 11:4 Führung genutzt worden.