Mittwoch, 17. August 2016

Terminänderung HVN Pokal

Das ursprünglich für den 20.08.2016 geplante HVN-Pokalspiel gegen den Regionalligisten HSG Bergische Panther verschiebt sich.
Neuer Termin: Dienstag, 06.09.2016 / 20.30 Uhr (Sporthalle Mülfort)

Die Geistenbecker Handball-Freunde können dennoch am Samstag, 20.08.2016 unsere 1. Mannschaft bei der Saisonvorbereitung beobachten. Gast für das Testspiel um 17 Uhr in Mülfort ist der Oberligaaufsteiger HSG Wesel.

Die Gruppeneinteilung für die Vorrunde der diesjährigen Hallenhandball Stadtmeisterschaft steht ebenfalls fest. Unser TVG muss sich am Samstag, 10.09.2016 ab 15.30 Uhr in der Jahnhalle in einer Gruppe mit HSV Rheydt (LL), Rheydter SV (LL) und TV Beckrath (BL) durchsetzen, will man die Finalrunde am Sonntag, 11.09.2016 erreichen. In der Gruppe 2 streiten sich Tschft. Lürrip (VL), der ATV Biesel (LL) sowie Welfia MG (BL) um den Finaleinzug. Borussia MG (RL) ist als Titelverteidiger gesetzt - jeweils der Gruppensieger kommt weiter. Die Gruppenzweiten müssen den letzten Teilnehmerplatz in einem Entscheidungsspiel ausspielen.

Derweil befindet sich unser Verbandsliga-Kader in der 3. Phase der Saisonvorbereitung. Erfreulicherweise nimmt Abwehrchef Sebastian Reiling wieder am Mannschaftstraining teil. Unser Linkshänder musste sich wochenlang von einer Ellenbogen-OP erholen.

Linkshänder "Eddy" Reiling
ist wieder im Mannschaftstraining







Samstag, 9. Juli 2016

TVG schließt Kaderplanung für Verbandsliga ab

Der TV Geistenbeck schließt seine Kaderplanung für die Verbandsligaspielzeit 2016/2017 ab. Mit Matthias Dille (TV Schiefbahn) und Yannek Wagenblast (TV Erkelenz) konnten erfreulicherweise zwei weitere Kreisläufer dazu gewonnen werden. Herzlich Willkommen!
Da auch Nachwuchsspieler Sven Pöstges nun ständig zum Kader der Ersten gehört, stehen dem Trainer 16 Spieler zur Verfügung - jeder Position ist mindestens doppelt besetzt. Gerade am Kreis kann der TVG nun mit drei unterschiedlichen Spielertypen den Gegnern neue Aufgaben stellen.

Tor: Lausberg, Kenkmann, Johnen

Außen: Hermanns, Schiffer, Bremges, Schütte

Kreis: Krücken, Wagenblast, Dille

Rückraum, Schumacher, Crews, Heynen, Reiling, Reinartz, Pöstges

Die erste Phase der Saisonvorbereitung ist nun auch abgeschlossen. Im Mittelpunkt stand die Integration der 6 Neuzugänge und die Vermittlung des Spielsystems. Bei den klaren Testspielsiegen gegen die Landesligisten Süchteln (33:21) und Rheydter SV (38:25) waren bei einer Spielzeit von 75 Minuten bereits erste gute Ansätze zu sehen. Es bleibt jedoch noch viel, viel Arbeit ...
Da jetzt die Hallen in Mönchengladbach für vier Wochen geschlossen sind, wird der TVG seinen Fitnessblock alternativ im Studio bzw. im Wald durchführen. Ohne Fleiß kein Preis!

Das erste Pflichtspiel bestreitet der TV Geistenbeck am Samstag, 20. August um 18 Uhr in der Sporthalle Mülfort. In der ersten Runde des HVN-Pokals erwartet man hier die HSG Bergische Panther aus der Nordrheinliga. Leider mußte für diesen Termin das Testspiel gegen die HSG Wesel aus der Oberliga weichen.

Samstag, 4. Juni 2016

The Road to Verbandsliga 16/17

Die Planung der Saisonvorbereitung steht. In drei Phasen will sich unser Verbandsligateam für die Challenge "Face Lifting" vorbereiten, denn unsere 1. Mannschaft wird sich bekanntlich durch zahlreiche Abgänge und Neuzugänge doch schon merklich verändern. Ein Umbau des Teams wird stattfinden müssen.

Phase 1 (14.06. - 08.07.2016) - Taktikblock / Integration Neuzugänge
Phase 2 (11.07. - 05.08.2016) - Fitness, Kraft, Ausdauer
Phase 3 (09.08. - 16.09.2016) - Spiel- und Wettkampfvorbereitung



Geplante Testspiele:

(H) 30.06.2016 - ASV Süchteln (LL)
(A) 06.07.2016 - Rheydter SV (LL)
(A) 08.07.2016 - TV Anrath (LL)
(H) 18.08.2016 - HSV Rheydt (LL)
(H) 20.08.2016 - HSG Wesel (OL)
(A) 26.08.2016 - Hülser SV (LL)
(A) 28.08.2016 - TV Oppum (OL)
(A) 31.08.2016 - Schwarz-Rot Aachen (VL)
(H) 01.09.2016 - HSV Frechen (VL)
(H) 03.09.2016 - VFB Homberg (RL)
(H) 04.09.2016 - ATV Biesel (LL)

Am Wochenende 03./04.09.2016 feiert der TV Geistenbeck mit den beiden Spielen gegen Homberg und Biesel seine Saisoneröffnung.

Eine Woche später nimmt der TVG am 10./11.09.2016 an der Handballstadtmeisterschaft teil, bevor es am Wochenende 17./18.09.2016 hinsichtlich 1. Meisterschaftsspiel der Saison zum TV Kapellen geht.

P.S. Änderungen bzw. Ergänzungen zu o.g. Plan sind möglich.


Dienstag, 31. Mai 2016

TV Geistenbeck kann weiteren Neuzugang vermelden

Nach der Rückkehr von Rückraumshooter Philipp Crews (Bergischer HC II / Oberliga) und der wichtigen Verpflichtung vom agilen Kreisläufer Julian Krücken (Tschft. Lürrip / Verbandsliga) kann der TV Geistenbeck nun den nächsten Neuzugang für sein Verbandsliga-Team 2016/2017 vermelden.

Mit Nicolas Reinartz kommt ein junger und sehr talentierter Rückraumspieler vom Landesligisten ATV Biesel zum TVG. Nico ist im Rückraum individuell einsetzbar und bringt gute körperliche Vorraussetzungen mit. Er stand schon länger auf der Geistenbecker Wunschliste.

Wir freuen uns sehr, dass nach Philipp und Julian nun auch Nico den TVG im nächsten Jahr verstärken will. Herzlich Willkommen!

"6- Aktion": Simon Hinzen folgte trotz Zusage beim TV Geistenbeck dem Lockruf des TV Lobberich und sagte bei uns kurzfristig wieder ab. Charakterlich muss der junge Mann wohl noch vieles dazulernen...

Samstag, 7. Mai 2016

Luft war raus beim TVG - Niederlage in Oppum

Nachdem unser TV Geistenbeck erst letzte Woche nach der Heimniederlage alle Hoffnungen auf die Aufstiegsplätze begraben mußte, war beim letzten Spieltag in Oppum irgendwie die Luft raus. Zwar führte Blau-Weiß beim Oberligaaufsteiger anfänglich mit 3:6, mußte den TV Oppum jedoch über 9:9 zur Pause auf 15:12 ziehen lassen.

Geistenbeck hatte im zweiten Abschnitt einfach nicht mehr die Power bzw. den Glauben für die Wende im Spiel - der TV Oppum verteidigte diese Führung somit bis zum Endstand von 27:24.

Dennoch blickt man beim TV Geistenbeck irgendwie stolz auf eine doch gute Spielzeit zurück:
- Vize-Stadtmeister
- Kreispokalsieger
- bis zum vorletzten Spieltag um den Aufstieg gekämpft

Das Primärziel im zweiten Jahr nach dem Aufstieg war der Klassenerhalt. Intern schwor sich die Mannschaft vor der Saison darauf ein, soweit es geht um die Aufstiegsplätze mitzuspielen. Auch wenn zum Schluss (leider) der entscheidende Schritt nicht gelang, muss man die Leistung des Teams anerkennen. Auch Rückschläge wurden verkraftet, denn fast komplett musste das Team auf zwei Stützen der vergangenen Jahre verzichten. Georg Reichert und Marcel Fimmers schieden verletzungsbedingt fast die kpl. Saison aus - wir wünschen den Jungs alles Gute!

Zum Abschluss dieser Spielzeit möchten sich Mannschaft und Trainer ganz, ganz herzlich für die Unterstützung im Club bedanken. Die vielen Helfer im Hintergrund und die zahlreichen Fans haben unserer Mannschaft sehr geholfen! Wir wissen wo wir herkommen und welche Möglichkeiten unser Club hat - dies wertet den Saisonverlauf nochmals auf.

Danke!

Es spielten und trafen: Lausberg, Kenkmann - Hüpperling (7), Hermanns (4), Bautz, Schiffer, Schumacher, Schütte, Reiling (je 2), Zimmermanns, Bremges (je 1), Pöstges

Letzte Woche beim Heimspiel gegen Vorst: Banner für die
Abgänger Timo Hüpperling und Timo Bautz

Auch in Oppum hatten sich die TVG-Fans etwas einfallen lassen
- Gemeinschaft ist groß beim TV Geistenbeck

Sonntag, 1. Mai 2016

Es hat nicht sollen sein ...

TV Geistenbeck - TV Vorst 22:28 (13:14)

Der Traum vom Sprung in die Oberliga ist geplatzt - der TV Geistenbeck verlor sein Heimspiel gegen den TV Vorst klar mit 22:28. Als die Vorster nach der Schlusspfiff ihren Aufstieg feierten mussten die Geistenbeck eingestehen, dass man von einem besseres Team besiegt wurde.

Von der ersten Minute an zeigten die Gäste, dass sie unbedingt die Punkte in Mülfort holen wollten. Vorst ging mit 3:6 in Führung und wirkte in der Defensive gut sortiert. In der Folgezeit berappelte sich der TVG jedoch und konnte zum 6:6 ausgleichen. Vor allem die Aktionen über Timo Bautz am Kreis führen nun zur Gefahr bzw. zum Erfolg. Das Heimteam musste vor ca. 250 Zuschauern zwar grundsätzlich mehr für einen Torerfolg investieren, lieferte nun aber den Vorstern an Duell auf Augenhöhe, dass über 8:8, 10:10 bis zum 12:12 völlig ausgeglichen war. Mit einem knappen 13:14 wurden die Seiten gewechselt.

Nun der Knackpunkt. Geistenbeck begann die zweite Halbzeit mit Ballbesitz und Überzahl, musste den TV Vorst jedoch schnell mit 13:17 ziehen lassen. Die Fehlerquote im TVG Angriff war in dieser Phase einfach zu hoch. Diese Führung beflügelte die Gäste immer mehr und gab ihren Aktionen Sicherheit. Vorst zog auf 16:21 und 17:24 davon. Ab der 49. Spielminute musste der TVG ins Risiko gehen und stellte auf offene Manndeckung um. Doch auch hier präsentierte sich Vorst cleverer und ließ den TVG nicht mehr verkürzen. Letztendlich gewannen die Gäste völlig verdient mit 22:28 und ließen die Geistenbecker mit hängenden Köpfen dem Schlusspfiff herbei sehen.

Es hat also nicht sein sollen - Geistenbeck gelang nach einer guten Saison leider nicht der entscheidende Schritt in Richtung Oberliga. Bitter....

Es spielten und trafen: Lausberg, Kenkmann, Johnen - Hüpperling (12), Hermanns (3), Bremges (3), Bautz (2), Reiling (1), Schütte (1), Schumacher, Heynen, Schiffer, Hansen, Zimmermanns, Pöstges

Vor der Begegnung wurden Timo Hüpperling und Timo Bautz vom Vorsitzenden Thomas Nix emotional verabschiedet. Die beiden werden uns fehlen ...

Timo Hüpperling beim Strafwurf.
Sieben seiner 12 Tore erzielte er vom Punkt.

Timo Bautz setzte sich am Kreis durch.