Montag, 26. September 2016

Zweite grüßt von der Tabellenspitze


TV Geistenbeck II – HSG Wickrath    33:15 (13:7)

Am Samstagnachmittag stand das erste Heimspiel unserer Zweiten auf den Programm. Der Gegner aus Wickrath hatte sich in der Vorwoche gut gegen den TV 1848 geschlagen, war also nicht zu unterschätzen.

Aufgrund der Ausfälle von Christian Zimmermanns, Daniel Hansen und David Hofmann musste kurzerhand Holger Fäuster zum Kreisläufer umfunktioniert werden und Marcel Fimmers, der eigentlich aufgrund einer Schulterverletzung nur in der Abwehr zum Einsatz kommt, startete auf außen. Wickrath schien dagegen komplett und ohne Verletzungssorgen.

Die Partie begann ausgeglichen und der TVG hatte zunächst Schwierigkeiten, vor allem im Angriff die guten Ansätze in Tore umzumünzen: man scheiterte diverse Male am guten Sven Schweden im Wickrather Tor.  Als nach etwa 15 Minuten die Abwehr sattelfester wurde und Jens Beckers einige Bälle entschärfen konnte, begann man sich abzusetzen und zog den Wickrathern über ein schnelles Umschaltspiel den Zahn. Erwähnenswert hierbei ist, dass die Wickrather ebenfalls versuchten, Tempo zu machen, allerdings mindestens fünf TG-Pässe nicht zu Toren verwandeln konnten – Glück also für den TVG.

Mit einer verhältnismäßig unzufriedenstellenden Führung von „nur“ sechs Toren ging es in die Pause. Man wollte dort wieder ansetzen, wo man aufgehört hatte und schnell die Weichen auf Sieg stellen.

In den ersten zehn Minuten schafften die Gäste noch mitzuhalten, danach brachen sie komplett ein.
Die Defensive des TVG wehrte nun einen Angrifft nach dem nächsten ab und schickte vor allem die Außen Michael Plikat und Christian Meyer, der an diesem Tage mit Abschlusssicherheit glänzte, immer wieder steil. So tat man letzten Endes noch etwas für das Torverhältnis und steht nach zwei Spieltagen mit einer Bilanz von +30 Toren und 4:0 Punkten an der Tabellenspitze.

Das dies nur eine Momentaufnahme ist und die ersten beiden Spiele sicherlich kein Maßstab für den Rest der Saison waren, ist uns allen doch sehr wohl bewusst.
Jetzt konzentrieren wir uns auf die nächste Partie gegen Biesel und wollen  dort weiter machen, wo wir am Wochenende aufgehört haben.

 In diesem Sinne,

gute Woche!

Sa Ve

Spielbericht: Beckers, S.Vesper – Biercher (7), Meyer (6), Plikat (5), Fäuster (4), Merbecks (3), N.Vesper (3), Altemeier (2), Jovanic (2), Fimmers (1)

Samstag, 24. September 2016

TV Geistebeck verliert sein Heimspiel gegen SG Dülken 25:26

Sichtlich verunsichert startete der TV Geistenbeck in die Partie gegen die SG Dülken, denn die deutliche Niederlage im ersten Saisonspiel gegen den TV Kapellen tat noch weh. Aufsteiger Dülken hingegen suchte zu Beginn des Spiels seine Kreisläufer Kämmerling und später Reich und kam recht einfach zum Erfolg. Doch die Zwischenstände 2:5, 3:6, 6:9 machte der TV Geistenbeck nach der Einwechslung von Phillip Crews (7) in der Folgezeit mit Kampfgeist weg und glich zum 9:9 aus. Die Begegnung war bereits in dieser Phase sehr kampfbetont und sollte bis zum Spielende sehr emotional bleiben. Bis zur Halbzeitpause konnte die SG Dülken einen knappen Vorsprung mit einem Tor halten - Spielstand beim Seitenwechsel: 13:14.

Zu Beginn von Halbzeit zwei machte der TVG im Angriffsspiel einfache Fehler und verlor Bälle. Die Gäste nutzten dies aus und konnten sich auf 13:18 absetzen. Doch unser Team hatte sich vorgenommen dagegen zu halten und erkämpfte sich ein 20:20. Kämmerling und M. Greven wurden in Sonderbewachung genommen und Dülken verlor den Spielfluss. Geistenbeck war nun am Drücken, stand sich aber leider beim eigenen Überzahlspiel selber im Wege. 10 zu 2 Überzahlminuten im zweiten Abschnitt wurden nicht optimal genutzt - im Gegenteil denn der TVG verhaspelte sich und musste nach dem 20:22 bis zum 23:24 mit einem Rückstand leben. Jens Hermanns (7) riss das Team aber mit und der TVG kam zum Ausgleichstreffer. Als dann Kapitän Felix Schumacher den 25:24 Führungstreffer erzielte, hatte es Geistenbeck wieder selber in der Hand. Tragisch, dass ausgerechnet Geburtstagskind Philipp Schütte (2) beim 25:25 zweifach von Linksaußen am Dülkener Keeper scheiterte und die Gäste clever über ihren Linksaußen zum 25:26 kamen. Geistenbeck vergab seinen letzten Angriff und Dülken gab in den Schlusssekunden den Ball abgezockt nicht mehr her.

Am Ende kassiert der TV Geistenbeck die zweite Saisonniederlage, zeigte sich jedoch kämpferisch zumindest stark verbessert. Team muss weiter an seiner Abstimmung arbeiten...

Es spielten und trafen: Alex Lausberg, Nils Kenkmann - Phillip Crews (7), Jens Hermanns (7), Manuel Bremges (3), Nico Reinartz (2), Philipp Schütte (2), Eddy Reiling (2), Felix Schumacher (2), Yannek Wagenblast, Julian Krücken, Matthias Dille, Thomas Merbecks

Phillip Crews mit 7 Toren bester
Torschütze beim TVG



Montag, 19. September 2016

Auftakt nach Maß für die Zweite

Turnerschaft Luerrip 2 - TV Geistenbeck 2    21:33 ( 11:14)

Auch für die zweite Mannschaft hieß es am gestrigen Sonntagnachmittag wieder Matchday.
Man hatte sich gut und intensiv auf die Saison vorbereitet und war voller Elan, sich gleich die ersten beiden Punkte in der Jahnhalle mitzunehmen.

Einiges war neu beim TVG 2: zunächst einmal Danke an die Sponsoren des Vereins für Trikots und Longsleeves, viel wichtiger aber sind die Neuzugänge, welche sich gut einfügten und direkt zeigten, welchen Stellenwert sie für die Mannschaft haben können: Daniel Biercher, Daniel Hansen, David Hofmann und der erst kürzlich dazu gewonnene Boris Jovanic.

Mit hoher Motivation und Konzept begann man die Partie und kam schnell zu leichten Toren im Angriff. Defensiv stand man verhältnismäßig sicher und ließ zunächst wenig zu.
Man führte permanent mit drei oder vier Toren und ließ die Lürriper ihr Tempospiel bis auf wenige Ausnahmen nicht aufziehen. 
Durch mehrere Treffer des am gestrigen Tage 29 Jahre alt gewordenen Thomas Merbecks und eine gute Abstimmung in der Defensive gelang es die Führung bis zur Pause aufrechtzuerhalten.

Drei Tore zur Pause vorn zu sein ist nicht schlecht, aber definitiv zu wenig, um sich auszuruhen - war der Tenor in der Halbzeitansprache. Entsprechend machte man da weiter, wo man aufgehört hatte und zog etwa ab der 35. Minute auf sechs und später sogar noch höher davon.
Was nun perfekt funktionierte war das Zusammenspiel der Herren Jovanic, Biercher und Hansen, welche immer wieder in die Lücken der Abwehr stoßen konnten bzw gut freigespielt wurden.
Lürrip schwächte sich durch eine unglückliche rote Karte im Gegenstoß und eine "Beleidigung" des Schiedsrichters selbst und spielte uns natürlich so noch mehr in die Karten. Beide Entscheidungen waren nachvollziehbar, aber wohl zu hart.
Über schnelle Bälle nach vorne baute man das Torverhältnis noch etwas aus und trennte sich letztlich mit 33:21 zugunsten des TVG.
Guter Saisonstart für die Zweite, wenn man bedenkt, dass mit Christian Zimmermanns und Marcel Fimmers die Abwehrspezialisten gestern noch ausfielen.
Hervorzuheben ist die gesamte Teamleistung, welche am gestrigen Tage sehr positiv ausfiel!

Nun kommt zum ersten Heimspiel die HSG Wickrath nach Mülfort, wo wir natürlich auch beide Punkte holen wollen.

In diesem Sinne,
Gute Woche!

Sa Ve

Spielbericht: S.Vesper, Beckers - Biercher (8), Merbecks (7), Hansen (6), N. Vesper (3), Fäuster, Meyer, Plikat ( je 2), Hofmann, Altemeier, Ocar ( je 1 ), Jovanic 

Sonntag, 18. September 2016

Deutliche Auftaktniederlage des TVG in Kapellen

TV Kapellen - TV Geistenbeck 31:22 (15:9)

Spätestens nach dem Spiel in Kapellen wissen Team und Umfeld des TV Geistenbeck, dass die Verbandsligamannschaft vor einer komplizierten Saison steht. Deutlich verlor der TVG gegen den heimischen TV Kapellen mit 31:22 (15:9).

Dabei sah es zu Beginn des Spiels recht gut aus, denn der Gast führte durchgehend. Erst beim 8:8 legte der TV Kapellen seinen Respekt aufgrund der klaren Niederlagen der Vorsaison vor dem TV Geistenbeck allmählich ab. Rückraumspieler Steffen Pitzen (7) übernahm nach seiner Einwechslung die Verantwortung und führte sein Team zu einer 6-Tore Pausenführung. Begünstigt wurde dieser 7:1 Lauf durch viele Fehler des TV Geistenbeck. Falsche Wurfentscheidungen, Phantasiepässe zum Kreis bzw. fehlende Körperspannung in der Defensive machten des dem Gastgeber einfach zu leicht.

Anfang der zweiten Halbzeit bekam Geistenbeck leider auch nicht den Zugriff auf den Gegner - Kapellen setzte sich deutlich auf 19:10 ab. Erst die Umstellung auf eine 4:2 Defensive brachten den TVK aus dem Konzept. Geistenbeck erarbeitete sich nun viele Bälle in der Deckung und kam sogar auf 20:17 heran. Kapellen brachte in dieser sehr kritischen Phase wieder Sven Woyt (11) und nutze nun besser die Lücken in der offensiven TVG-Abwehrreihe. Geistenbeck ließ vorne einige Bälle liegen und mußte dann wieder einen 27:18 Rückstand einstecken - Spiel war spätestens jetzt entscheiden.

Fazit: Noch viel Arbeit für Trainer und Mannschaft. Nach der deutlichen Niederlage weiß man erst einmal wo man steht...

Es spielten und trafen: Alex Lausberg, Nils Kenkmann - Nico Reinartz (5), Philipp Crews (5), Jens Hermanns (4), Yannek Wagenblast (2), Sebastian Reiling (2), Manuel Bremges (2), Phillip Schütte (1), Felix Schumacher (1), Julian Krücken, Matthias Dille

Nächste Woche im ersten Heimspiel der Saison gegen den Aufsteiger SG Dülken können wir es nur besser machen.
Neben dem schwer verletzten Torhüter Daniel Johnen fehlt
 Rückraumspieler Thomas Heynen dem Team aufgrund
 eines komplizierten Fingerbruchs ca. 3 Monate.

Montag, 29. August 2016

Langsam geht es wieder los !


Am Wochenende startet der TV Geistenbeck mit seiner Saisoneröffnung in die Saison 2016/17. In der Sporthalle Mülfort gibt es Spiele der zweiten (Samstag) und ersten (Samstag und Sonntag) Mannschaft, wo die zahlreichen Neuzugänge der beiden Teams zu begutachten sind. Und das gegen erstklassige Gegner.
Schaut mal vorbei !

Mittwoch, 17. August 2016

Terminänderung HVN Pokal

Das ursprünglich für den 20.08.2016 geplante HVN-Pokalspiel gegen den Regionalligisten HSG Bergische Panther verschiebt sich.
Neuer Termin: Dienstag, 06.09.2016 / 20.30 Uhr (Sporthalle Mülfort)

Die Geistenbecker Handball-Freunde können dennoch am Samstag, 20.08.2016 unsere 1. Mannschaft bei der Saisonvorbereitung beobachten. Gast für das Testspiel um 17 Uhr in Mülfort ist der Oberligaaufsteiger HSG Wesel.

Die Gruppeneinteilung für die Vorrunde der diesjährigen Hallenhandball Stadtmeisterschaft steht ebenfalls fest. Unser TVG muss sich am Samstag, 10.09.2016 ab 15.30 Uhr in der Jahnhalle in einer Gruppe mit HSV Rheydt (LL), Rheydter SV (LL) und TV Beckrath (BL) durchsetzen, will man die Finalrunde am Sonntag, 11.09.2016 erreichen. In der Gruppe 2 streiten sich Tschft. Lürrip (VL), der ATV Biesel (LL) sowie Welfia MG (BL) um den Finaleinzug. Borussia MG (RL) ist als Titelverteidiger gesetzt - jeweils der Gruppensieger kommt weiter. Die Gruppenzweiten müssen den letzten Teilnehmerplatz in einem Entscheidungsspiel ausspielen.

Derweil befindet sich unser Verbandsliga-Kader in der 3. Phase der Saisonvorbereitung. Erfreulicherweise nimmt Abwehrchef Sebastian Reiling wieder am Mannschaftstraining teil. Unser Linkshänder musste sich wochenlang von einer Ellenbogen-OP erholen.

Linkshänder "Eddy" Reiling
ist wieder im Mannschaftstraining